Hauptmenü

baumhaus djuren

baumhaus djuren

Location: Groß-Ippener
Photographer: Alasdair Jardine

Eine besondere Betonung erfährt dieses Baumhaus durch seine gerundete Form. Diese Assoziation eines auf der Seite liegenden Eies wird durch die Akzentuierung der Giebelflächen mit cremeweiß beschichtetem Acrylglas und die elliptisch geformte Fensterfläche weiter gesteigert.
Die Materialwahl für die anderen Außenbauteile, wie die Terrasse und die Unterseite des Baumraums, gestaltet sich hingegen durch die Verwendung von heimischem Eichenholz eher robust. Der Terrassenbrüstung besteht aus einem Edelstahl-Webnetz. Für das Dach des Baumhauses wurde eine Zinkblecheindeckung gewählt. Ein besonderes Detail ist die gerundete Glasfläche auf der vorderen Fassade.

Um die Lasten sicher abzutragen wurde für dieses Baumhaus ein statisches System gewählt, welches die Bäume als Stützen nutzt. Die beiden Terrassen und die Horizontallasten des Baumhauses werden mit Stahlseilen und Textilgurten über die Eichen abgetragen. Die Vertikallasten des Bauhauskörpers ruhen auf vier V-förmig angeordnete Stahlstützen.

Der Innenraum erfährt seine besondere Wirkung durch die gerundete Form und die reduzierte Auswahl der Materialien. Weiß beschichtete Oberflächen, viele Fenster und die geschwungenen, mit grauem Wollfilz bezogenen Liege- und Sitzpolster verleihen diesem Raum in den Bäumen einen hellen und exklusiven Charakter. Akzente werden durch die Verwendung von geölter Eiche im Fußbodenbereich und den Fensterrahmen gesetzt. Die Schubkastenvorderfronten bestehen aus Acrylglasflächen mit eingelegtem rötlichen Bambus.