Magnolie und Tanne

Jahr2007
FotosAlasdair Jardine
OrtMelle bei Osnabrück, Deutschland

Auf einem privaten Grundstück am Rande der westfälischen Stadt Melle liegt dieser Raum eingebettet in dichte Büsche, zwischen einer Magnolie und mehreren Tannen. Er dient den Bauherren als Rückzugs- und Gästezimmer sowie als Spielort für die Enkelkinder. Zu besonderen Anlässen bietet dieses Refugium in den Bäumen einen inspirierenden Rahmen für Treffen mit Geschäftspartnern oder kleine Empfänge.

Die Geometrie dieses Projektes basiert auf zwei quadratischen, versetzt angeordneten Flächen auf unterschiedlicher Höhe. Die Terrassenfläche und der geschlossene Kubus ruhen auf jeweils einem präzise gefertigten Tragwerk aus gebürstetem Edelstahl. Beide Bereiche sind mit einem Catwalk mit Treppe verbunden. Für die außen liegenden Holzflächen, für die Terrasse und Fassade fand witterungsbeständiges Tatajubaholz Verwendung. Eine Außendusche auf der Baumhausterrasse sorgt für Erfrischung an heißen Sommertagen und Spaß für die Kinder.

Rötlich getönte Eiche prägt den hochwertigen Innenausbau des Baumhauses. Die Bank- und Liegeflächen an drei Seiten sind mit hellgrauem Wollfilz gepolstert und mit Kissen versehen. Unter ihnen befinden sich einige Schubkästen als Stauraum. Weitere integrierte Einbauelemente wie eine HiFi-Anlage und eine Heizung ergänzen den Innenausbau und machen den Aufenthalt auch zu kälteren Jahreszeiten angenehm. Nach Süden erschließt sich durch ein großes Schwingfenster bei guten Wetterverhältnissen eine traumhafte Sicht bis zum Teutoburger Wald.


Bäume: eine Magnolie und mehrere Tannen
Höhe: Terrasse: 3,5 m; Baumhaus: 4,5 m
Statik: stehendes Tragwerk aus gebürsteten Edelstahl-Rohrprofilen
Terrassenbelag: Tatajuba
Innenfläche: 13,6 qm
Terrassenfläche14,4 qm
Fassadenaufbau: von innen nach außen: 20 mm Eichenschalung, getönt und gewachst; 60 mm Mineraldämmung; Windfolie; 20 mm Hinterlüftung; 20 mm Tatajuba als horizontale Schalung

< >
scroll to top
Instagram