Coldwater

Photo creditsBenjamin Curry
LocationNahe Pensacola, Florida, USA
URLwww.coldwaterllc.com

Der Coldwater- Creek ist ein klarer Fluss der sich im Norden Floridas durch Wälder und Sumpflandschaften schlängelt und nahe der Stadt Pensacola in den Golf von Mexico mündet. Die Initiatoren des Coldwater Projektes erkannten die Schönheit des Flusses und die besondere Qualität der Flora und Fauna seiner umgebenden Landschaft. Das aus den USA und Brasilien stammende Paar fand hier ideale Vorraussetzungen für Ihr Vorhaben ein ökologisch orientiertes Tourismusprojekt zu entwickeln und erwarben ein  ... ha großes Areal mit unterschiedlichen Vegetationszonen und einer reichen Tierwelt. Das Gelände erfährt seine Grenzen durch bewirtschaftete Baumwollfelder, Waldflächen und im Süd-Osten durch den Coldwater- Creek. Der Fluss ist mit seiner traumhaften Wasserqualität eine große Attraktion für Tagestouristen und ist das besondere Juwel des Geländes.

Eine große Vielfalt an Säugetieren und Reptilien findet ihren Lebensraum in diesem waldreichen Grundstück mit kleinen Sumpfzonen in denen Sumpfzypressen, Zedern und Magnolien wachsen. In manchen Wasserläufen kann man dort mit etwas Glück sogar Bieber entdecken.
Die Initiatoren des Projekts möchten mit ihrem ökologisch ausgerichteten Konzept Raum für verschiedenste Aktivitäten schaffen. Die Gäste sollen hier die Möglichkeit bekommen Natur hautnah zu erleben, aber auch an Outdoor -Aktivitäten und Workshops teilzunehmen. Dabei sollen Familien, Einzelpersonen und Gruppen jeweils unterschiedliche Unterkünfte mit einfacherem oder hohen Standard zur Verfügung stehen.

Baumraum wurde von den Bauherren mit der Entwicklung der baulichen Strukturen beauftragt. Hieraus ergab sich dann eine Mischung aus Stelzenbauten bzw. Baumhäusern, verschiedenen Unterkünfte auf dem Boden und bewohnbaren Brücken .Als gemeinschaftlich genutzte Strukturen wurden im Entwurf ein Rezeptionsgebäude, ein Restaurant und eine Werkstatt vorgesehen.

Treehouse
Das Treehouse ist ein Prototyp für das Coldwater- Projekt. Es wurde als erstes Gästehaus auf dem Coldwater – Gelände errichtet und soll Erfahrungswerte für weitere Gebäude liefern. Das Gebäude besteht aus zwei unterschiedlich großen Kabinen, die auf einer Tragkonstruktion ruhen. In dem größeren der beiden Räume ist der Schlafbereich untergebracht. In dem kleineren Körper findet man das Bad und eine kleine Küche. Zwischen den beiden geschlossenen Bereichen liegt eine komfortable Terrassenfläche die teilweise durch ein großes Dach überdeckt wird.

Der Bau der beiden Kabinen dieses Stelzenhauses erfolgte als Zusammenarbeit eines deutschen Teams mit regionalen Handwerkern in einem großen Werkstattzelt. In zehn Tagen wurden unterschiedliche Erfahrungen der Handwerker der beiden Nationalitäten bei der gemeinsamen Arbeit ausgetauscht. Bei diesem Prozess waren  die regionalen Baugesetze wichtig und es galt die dortigen Handwerkstraditionen mit unseren Designvorstellungen in Einklang zu bringen. Nach dem das deutsche Team wieder nach Europa abgereist war, wurde das Stelzenhaus von den regionalen Handwerkern vollendet.

Bridge – House
Das Gelände wird am nördlichen Teil von einigen Gräben durchzogen. Bei starken Regenfällen im Winter dienen sie der Ableitung von größeren Wassermengen. Diese topographisch interessante Situation sollte als Ort für Unterkünfte genutzt werden. In mehreren Entwürfen wurden von uns Gebäudevarianten vorgeschlagen, die sich nur an einer Seite des Grabens positionierten. Eine weitere Idee, bewohnbare Brücken zu realisieren, entfachte bei den Bauherren große Begeisterung. Das Brückenhaus dient somit nicht nur als Unterkunft, sondern ermöglicht den Gästen auch das Queren über die mehrere Meter tiefe Erdspalte. Jede Einheit besteht aus zwei versetzt angeordneten Kabinen. In dem größeren der beiden Räume befindet sich ein Wohnzimmer, Bad und ein Schlafbereich. In der kleineren Kabine sind eine Küche und zwei weitere Schlafplätze untergebracht.

< >
scroll to top